Offroad Reglement ab 2018

Nach unten

Offroad Reglement ab 2018

Beitrag von Dennis Bro am Mo 05 Feb 2018, 6:51 pm

Da die Offroad Saison bald wieder los geht (sofern es das Wetter zulässt bounce)

Hier mal so wie wir, nach einigen Sitzungen und Absprachen, uns das Reglement auf der Aussenstrecke auf dem LTS Gelände vorgestellt haben. Wir halten uns da, auch in diesem Segment, an schon bestehende Reglements.
Für uns kam da der NRW Offroad Cup (http://nrw-offroad-cup.de/) sehr gelegen, da dieses dort gefahrene Material eigentlich sowieso schon bei uns gefahren wurde und auch z.B. eine Teilnahme beim Norddeutscher Offorad Cup (http://www.nocup.de/) absolviert werden kann.

Nun mal zusammen gefasst:
2WD & 4WD Standard

FAHRZEUGE:
Die Fahrzeuge müssen Elektro Offroader im Maßstab 1:10 sein. Eigenbauten und Umbauten sind jederzeit zugelassen.

MOTOREN:
2WD: 13,5 Turns (für NRW Offroad Cup gemäß DMC-Homologationsliste 2018.)

4WD: 10,5 Turns (für NRW Offroad Cup gemäß DMC-Homologationsliste 2018.)

AKKUS:
Alle im Handel erhältlichen Akkus sind zugelassen.
Nimh Akkus bis 6 Zellen, 7,2 Volt in allen Kapazitäten
LiPo Akkus bis 7,6 Volt in allen Kapazitäten
Alle Akkus müssen nach Herstellerangaben behandelt werden.
REIFEN
Jeder 1:10 Offroad-Reifen kann genutzt werden. Haftmittel, Moosgummis oder Slicks sind nicht erlaubt.

MINDESTGEWICHT:
1400 gr.

ELEKTRONIK:
Es können beliebige Servos, Empfänger und Transponder verwendet werden. Elektronische Drift-Hilfen oder Kreisel sind nicht erlaubt.

REGLER
Der Regler darf keine Veränderung des Motortimings vornehmen, d. h. nur sogenannte 0°-Timing/Boost/Blinki-Regler sind zugelassen. Der aktivierte Blinki-Modus muss jederzeit klar erkennbar sein.



2WD & 4WD Modified

FAHRZEUGE:
Die Fahrzeuge müssen Elektro Offroader im Maßstab 1:10 sein. Eigenbauten und Umbauten sind jederzeit zugelassen.

MOTOREN:
Die Motoren sind in allen Modified-Klassen frei. Die Wahl ob Brushless oder Brushed ist ebenfalls frei. Der Motor muss die Baugrösse 540 haben.

AKKUS:
Alle im Handel erhältlichen Akkus sind zugelassen.
Nimh Akkus bis 6 Zellen, 7,2 Volt in allen Kapazitäten
LiPo Akkus bis 7,6 Volt in allen Kapazitäten
Alle Akkus müssen nach Herstellerangaben behandelt werden.

REIFEN:
Jeder 1:10 Offroad-Reifen kann genutzt werden. Moosgummis oder Slicks sind nicht erlaubt.

MINDESTGEWICHT:
2WD Fahrzeuge: 1400 gr.
4WD Fahrzeuge: 1500 gr.

ELEKTRONIK:
Es können beliebige Servos, Empfänger und Transponder verwendet werden. Elektronische Drift-Hilfen oder Kreisel sind nicht erlaubt.



Short Course 2WD

FAHRZEUGE:
Diese Klasse ist für 2WD Offroad-Fahrzeuge der Klasse "Short Course" im Maßstab 1:10. Die Fahrzeuge stellen ein realistisches Abbild der US-amerikanischen CORR, WSORR, und Desert Truck Racing Fahrzeuge dar.

CHASSIS:
Tuning, Dämpferfedern und Öle sowie Getriebeöle sind freigestellt, ebenso dürfen Einstellungen am Fahrwerk z.B. mit Unterlegscheiben vorgenommen werden. Die Abmessungen der Fahrzeuge müssen eingehalten werden (Reifen liegen INNERHALB der Radkästen). Front und Heck-rammer dürfen nicht entfernt werden.

MOTOREN
Es sind alle Brushless-Motoren mit 13,5-Turns
(10,5 turns für NRW Offroad Cup gemäß DMC-Homologationsliste 2018.)


REGLER:
Der Regler darf keine Veränderung des Motortimings vornehmen, d. h. nur sogenannte 0°-Timing/Boost/Blinki-Regler sind zugelassen. Der aktivierte Blinki-Modus muss jederzeit klar erkennbar sein.

REIFEN/FELGEN:
Es sind alle Short-Course-spezifischen Reifen und Felgen zugelassen (2,2"/3"). 1:8er Buggyreifen sind nicht erlaubt.

AKKUS:
Alle im Handel erhältlichen Akkus sind zugelassen.
Nimh Akkus bis 6 Zellen, 7,2 Volt in allen Kapazitäten
LiPo Akkus bis 7,6 Volt in allen Kapazitäten
Alle Akkus müssen nach Herstellerangaben behandelt werden.  

ELEKTRONIK:
Es können beliebige Servos, Empfänger und Transponder verwendet werden. Elektronische Drift-Hilfen oder Kreisel sind nicht erlaubt.

KAROSSERIE:
Es sind alle im Handel erhältlichen "Short Course Truck" Karosserien in ihrer Originalform erlaubt. Die erhältlichen 'Baja Bug' Karos sind nicht erlaubt. Flügel oder Spoiler sind ausdrücklich verboten. Erlaubt sind lediglich die originalen, enthaltenen und vorgesehenen Leitflächen.


Fun & Retro

FAHRZEUGE:
Die Fahrzeuge müssen Elektro Offroader im Maßstab 1:10 sein. Eigenbauten und Umbauten sind jederzeit zugelassen.
z.B. Kyosho Sandmaster, Tamiya-Retro-Modelle, Short Course Buggies oder ähnliches.

MOTOREN:
Motoren, mit eingeschränkter Leistung, d.h. schwache, nicht bearbeitete Büchsenmotoren (z.B. Cup Machine, Titan 12) oder "normale" 17,5 Turns Brushless-Motoren mit Reglern die im Blinki also 0 Timing Modus laufen.

AKKUS:
Alle im Handel erhältlichen Akkus sind zugelassen.
NiMh Akkus bis 6 Zellen, 7,2 Volt in allen Kapazitäten
LiPo Akkus bis 7,6 Volt in allen Kapazitäten
Alle Akkus müssen nach Herstellerangaben behandelt werden.

REIFEN:
Jeder Offroad-Reifen kann genutzt werden. Moosgummis oder Slicks sind nicht erlaubt.

MINDESTGEWICHT:
keine Vorgabe

ELEKTRONIK:
Es können beliebige Servos, Empfänger und Transponder verwendet werden. Elektronische Drift-Hilfen oder Kreisel sind nicht erlaubt.
avatar
Dennis Bro
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 188
Anmeldedatum : 06.07.13
Alter : 31

http://www.lts-rc-racing.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten